17 attraktive Lernorte in der Region Schlei-Ostsee für Ihre Klasse!


Hofanlage
Niedrigseilgarten auf der Spielwiese
Herzensangelegenheit
Ohne Saat keine Ernte
Gartenarbeit pur

Schulbauernhof Helle e.V.

Der Schulbauernhof Helle e.V. ist ein „Bildungsort für Nachhaltigkeit“. Auf dem kleinen Biohof von 12 ha können Schulkinder Ponys, Esel, Schweine, Schafe, Kaninchen und Geflügel in artgerechter Haltung erleben und unter Anleitung selber versorgen. Bei der gemeinsamen Arbeit lernen sie, die Tiere zu beobachten und selber Verantwortung zu übernehmen. Oder sie bestellen gemeinsam den Garten, ernten und verarbeiten Obst und Gemüse und nutzen alles, was das Land bietet (Nachhaltigkeit), bis hin zur Pizza mit selbst gesammelten Wildkräutern. Die Kinder erleben, wie gut das tut (Partizipation und Selbstwirksamkeit), schon bei einem Tagesausflug oder besser noch bei einer Klassenfahrt von einer Woche.

Der Hof ist umgeben von schönen alten Bäumen. Als anerkannter „Naturerlebnisraum Knick“ bieten wir Führungen und Rallyes zu den verschiedenen Aufgaben eines Knick.


Einmal selber Bauer sein

In zwei Modulen von je 90 Minuten mit einer Frühstückspause zwischendurch werden mit den Kindern in Kleingruppen einmal die Tiere versorgt und einmal Garteneinheiten durchgeführt, je nach Jahreszeit zum Pflanzen oder Ernten. Tagesveranstaltungen bleiben im Besucherstatus. Wochenveranstaltungen sind besser, um wirklich mit dem Hof und den Tieren in Kontakt zu kommen.
Dauer: 1 bis 5 Tage (Kindergarten, Klasse 1 bis 6)

Permakultur auf dem Biohof

Die gemeinsame Arbeit mit den Tieren und bei den Pflanzen macht Synergien sichtbar. Dependenzen werden erfahrbar und können in ihren Auswirkungen verstanden und auch auf andere (soziale) Kontexte übertragen werden. Über uns: „Bei Euch versteht man, wie die Dinge ineinandergreifen.“ Achtung: Fast kein Handy-Empfang
Dauer: 1 bis 5 Tage für Jugendliche ab 16 Jahren

Naturerlebnisraum Knick

Bis zu 500 Tiere leben auf einem Meter Knick und nutzen die Büsche als Lebens- und Nahrungsraum und als Autobahn. Wir Menschen bekommen Windschutz und Nahrung (Beeren und Tee), Feuer-, Bau- und Bastelholz und ein besonderes Klima.
Dauer: 1 Tag (Klasse 1 bis 6)

Weihnachten im Stall

In der Vorweihnachtszeit morgens die Tiere füttern, dann im sauberen Stroh sitzen und einer Weihnachtsgeschichte lauschen. Weihnachtsfrieden erleben, die Bedeutung der Weihnachtsbotschaft (globale Gerechtigkeit, Migration) verstehen. Vom 1. bis 20. Dezember jeden Vormittag nach Absprache.
Dauer: 9 bis 12 Uhr (Kindergarten, Klasse 1 bis 4)

Unser Tipp
Naturerlebnisraum Knick: Auf der Entdeckerrallye den Wohnraum der Tiere finden, essbare Pflanzen sammeln, einen Wichtel finden oder schnitzen und Feuerholz für das Lagerfeuer sammeln - es gibt viel zu entdecken in Helle.

Besucherinformationen kompakt

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Unsere Bushaltestelle heißt „Hümark“, die nächsten Bahnhöfe sind Rieseby und Eckernförde. Autokraft fährt zweimal täglich „Hümark“ an (ca. 9 Uhr); alternativ kann man vorab mit der Zentrale vereinbaren, dass der Bus zu anderen Zeiten einen Umweg macht.
Der reguläre Linienbus von Eckernförde nach Kappeln fährt in 4 km Abstand vorbei. Wenn man an der Haltestelle „Kratt“ aussteigt, holen wir das Gepäck mit dem PKW und die Gruppe kann 4 km sicher durch den Wald laufen. Alternativ kann man mit dem Schleidampfer oder dem Zug bis Rieseby fahren, dann per Fahrrad entlang der Schlei (9 km) bis nach Thumby.

Serviceinformationen
Bitte Tagesveranstaltungen mindestens vier Wochen, Klassenfahrten ein bis drei Jahre vorher absprechen. In Einzelfällen sind kurzfristige Buchungen möglich, wenn andere Klassen wegen Lehrerwechsel storniert haben. Weihnachten im Stall ganzjährig reservierbar.

Alle Veranstaltungen beginnen auf dem Hof; es gibt einen überdachten Sitzplatz. Wir stellen immer Getränke; bei Halbtagesveranstaltungen wird ein Pausenbrot mitgebracht, alle anderen werden mit vegetarischem Essen verköstigt. Für Klassenfahrten stehen aktuell Übernachtungsmöglichkeiten für zwei Klassen mit insgesamt 60 Kindern zur Verfügung.


Anfahrt