17 attraktive Lernorte in der Region Schlei-Ostsee für Ihre Klasse!


Christesen-Haus von 1895
Die Döns im Marxen-Haus
Objekt-ABC Sammlung Clausen
Pause machen
Ein Tag im Leben des Müllermeisters

Das Landschaftsmuseum Angeln

Das Landschaftsmuseum Angeln bietet Schüler*innen einen vielfältig aufbereiteten Erlebnisraum: Auf fünf Museumsinseln wird der ländliche historische Alltag dargestellt. Kindern wird die Möglichkeit gegeben, sich durch interaktive, digitale und konventionelle Angebote dem Leben früher authentisch, direkt und umfassend zu nähern.

 

 


"Ein Tag im Leben des Müllermeisters Callsen"

Das Motto "Ein Tag im Leben des Müllermeisters Callsen" erlaubt Grundschulkindern, den historischen Galerieholländer Fortuna von 1878 als Ort der Getreideverarbeitung zu erleben. Die Kinder wiederholen an ausgesuchten Geräten die typischen Arbeitsweisen des Müllers. In interaktiven Einheiten mahlen und sichten sie Getreide.
Dauer: 90 Minuten (Klasse 1 bis 4)

Dies ist das Haus vom Nikolaus Marxen – Hereinspaziert!

Das Thema „Leben früher“ wird am Beispiel des späteren Besitzers des Marxenhaus Nikolaus Marxen (1894-1979) untersucht. Wie ging es Nikolaus auf dem elterlichen Hof? Die Kinder erfahren und nachvollziehen das Leben dieses Jungen um 1900: mit Kühen im einem Haus, Frühstück vor der Schule. Wie ging er zu Bett? Und Hausaufgaben, wie hat er die gemacht? Das „Leben früher“ wird nachvollzogen und von den Kindern an den anschaulichen Stationen reflektiert.
Dauer: 90 Minuten (Klasse 1 bis 4)

Selbstgemacht: leeecker Butter

Aus Sahne selbst gemacht und aufgegessen! Die Kinder lernen einen alten Kuhstall kennen; ein Wasserrad, das Energie erzeugt; erfahren etwas von der Milch und ihrer Verarbeitung zu Butter vor über 100 Jahren. Dann machen wir uns selbst ans Werk und jedes Kind fertigt seine eigene Butter. Auch Durchhalten ist dabei ein Thema und der Erfolg ist garantiert! Dieses Programm wird besonders für Kinder in der Ferienbetreuung empfohlen.
Dauer: 60 Minuten bis 90 Minuten, je nach Gruppenstärke

Unser Tipp
Seit April 2017 besteht mit der Spurensuche ein digitales Angebot für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahre. Mit einem Tablet ausgestattet erleben Kinder ausgesuchte Museumsobjekte akustisch und begeben sich so mit gespitzten Ohren auf eine Reise durchs Museum.

Besucherinformationen kompakt

 

Das Museum und sein Parkplatz liegen direkt an der B 199 nahe Langballig. Unewatt ist ein Ortsteil.

Serviceinformationen
Buchungen sind jederzeit möglich, jedoch empfiehlt es sich, zwei bis vier Wochen vor dem gewünschten Termin zu buchen und evtl. schon früher anzufragen. Der übliche Treffpunkt für Führungen ist der Vorplatz zum Marxenhaus. Je nach Wetterlage kann draußen im Museumgelände mitgebrachtes Essen verzehrt werden oder im vom Museumsmitarbeitern zugewiesenen Museumsbereich.


Anfahrt